Erste Schritte wagen

Wer psychisch krank oder behindert ist, traut sich oftmals nicht viel zu. Wir unterstützen diese Menschen dabei, erste Schritte in die Welt der Arbeit zu wagen. In einem geschützten Rahmen können sie sich bei uns ausprobieren. Hier lernen sie, dem Tag eine Struktur zu geben, in dem sie regelmäßig an unseren Angeboten teilnehmen. Begleitet werden sie dabei von erfahrenen Ergotherapeuten, Sozialarbeitern, Krankenpflegern, Heilerziehungspfleger und Psychologen.

Dieses Angebot richtet sich auch an Rentner, die noch aktiv sein möchten.

Schritt für Schritt voran

Unser wesentliches Ziel ist es, dass sie wieder an der Arbeitswelt teilhaben, indem sie die Maßnahmen der Werkstatt für behinderte Menschen (WfbM) nutzen können. Unser modulares Angebot orientiert sich dafür an der Arbeitswelt. Um das Erlernte umsetzen zu können, bieten wir begleitete Praktika in verschiedenen Gewerken der WfbM an – ein weiterer wichtiger Schritt in Richtung Selbstständigkeit und Teilhabe.

Das modulare Angebot

  • Handwerkliche und kreative Beschäftigungsangebote
  • Lebenspraktisches Training wie Verkehrs-, Einkaufs- und Kochtraining
  • Förderung von Grundarbeitsfähigkeiten wie Ausdauer und Konzentration
  • Training kognitiver Fähigkeiten
  • Schulung sozialer Kompetenzen
  • Regelmäßige Gruppenaktivitäten wie gemeinsames Essen, Ausflüge, Gesellschaftsspiele
  • Handwerkliche und kreative Beschäftigungsangebote

Die Finanzierung

Es gibt verschiedene Möglichkeiten der Eingliederungshilfe, das Angebot zu nutzen und zu finanzieren. Gern informieren wir Sie dazu. Rufen Sie uns an!

KONTAKT

Ihr Ansprechpartner